Der heilige Andreas

30.11.2012 00:00 | Namenspatrone

Der Name „Andreas“ kommt aus der griechischen Sprache. Übersetzt heißt er: „männlich“, „tapfer“.

Vom heiligen Andreas lesen wir in der Bibel, im Matthäus-Evangelium des Neuen Testamentes: „Als Jesus am See von Galiläa entlangging, sah er zwei Brüder, Simon, genannt Petrus, und seinen Bruder Andreas; sie warfen gerade ihr Netz in den See, denn sie waren Fischer. Da sagte er zu ihnen: Kommt her, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen. Sofort ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm.“

Nach dem Tod und der Auferstehung Jesu hielt Andreas tapfer und männlich zu seinem Herrn. Er zog durch die Landschaften südlich des Schwarzen Meeres bis nach Byzanz, später durch die unteren Donauländer und durch Griechenland: überall predigte er von Jesus, dem „Christos“ (= dem Gesalbten). Als Andreas nach Patras kam, einer Stadt in Griechenland, schlugen ihn die Leute dort an ein schräges Kreuz und marterten ihn zu Tode. Das war am 30. November 60.
Sein Gedenktag ist deshalb der 30. November.

Auch für diesen Namen können Sie Tischkarten, Lesezeichen, Schmuckblatt, Glückwunschkarten, Kerzen etc.... bestellen.

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.